Telefon +49 2951 / 70655

Vogelsang Immobilien

Wir präsentieren Ihre Immobilie.

Wir verkaufen Ihre Immobilie zu marktgerechten Konditionen.

 

Historische Stadtvilla Prior mit einem Mansarddach im Reformstil

Historische Stadtvilla Prior mit einem Mansarddach im Reformstil
Wohnfläche: 419,43 m² Zimmer: 16,0 Grundstück: 1.047 m² Baujahr: 1920 Frei ab: sofort

Objektbeschreibung

Die am 17.01.2008 in die Denkmalliste aufgenommene Stadtvilla wurde im Jahre 1919 von dem örtlichen Bauunternehmer Josef Prior als eigenes Wohnhaus und wohl nach einem eigenen Entwurf errichtet (Datum des Bauantrags 17.04.1919). Es entstand ein zweigeschossiger, verputzter Massivbau (mineralischer Putz aus regionalem Steinbruch) über einem hohen Kellersockel und mit einem Mansarddach im Reformstil (sachliche und schlichte Formen in der Architektur) mit barockisierenden Anklängen.

Die gewaltige Baumasse und die Dachlandschaft sind durch zahlreiche Vor- und Rücksprünge sowie Anbauten (die überdachte Veranda und die geschlossene achteckige Veranda im Erdgeschoss, ein rückspringende Veranda im Obergeschoss und gebrochene Dachhäuser) vielfältig gegliedert.

Im Inneren zeigt das vollständig unterkellerte Gebäude die zeitgemäße Aufteilung mit repräsentativen Wohnräumen um die zentrale Diele, private Wohn- und Schlafräume in der oberen Etage sowie Dienstbotenräume bzw. Gesindestuben im Dachgeschoss. Nicht nur die originale Grundrissstruktur mit dem separaten Dienstbotentreppenhaus ist weitgehend unverändert erhalten, sondern auch die historische Ausstattung bezeugt bis heute die Wohnvorstellungen des wohlhabeneden Bürgertums.

Hervorgehoben sei neben der Treppen- und Galerieanlagen nebst Lambris (bezeichnet eine auf den unteren Bereich einer Wandfläche beschränkte Holzverkleidung in Innenräumen) und Kamin in der Diele fast sämtlicher Zimmertüren sowie zahlreicher Fenster mit der originalen, noch nicht maschinengezogenen Verglasung. Wenige jüngere Raumabteilungen haben die Zeugniskraft des Objektes nicht entscheidend geschmälert; Elemente der originalen Raumgestaltung dürften sich unter den Wand und Deckenverkleidungen noch verbergen.

Die Villa bezeugt im Zusammenhang mit weiteren Gebäuden an dem damals bevorzugten Wohnquartier der Prosperität (wirtschaftl. Wohlstand) der Stadt Marsberg noch im frühen 20. Jahrhundert und ist damit bedeutend für die Ablesbarkeit der Geschichte der Stadt.
Aufgrund des hervorragenden Erhaltungszustandes und damit die Zeugniskraft für die Bau- und Wohnweise des wohlhabenden Bürgertums liegen für die Erhaltung und Nutzung des Objektes wissenschaftlich- architekturgeschichtliche und volkskundliche Gründe des Denkmalschutzes vor.

Bildergalerie